• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Sparmassnahmen News

Wegen Corona: Arsenal entlässt 55 Mitarbeiter

Der FC Arsenal tätigt wegen der Coronakrise als erster Premier League-Klub Massenentlassungen.

In einer Mitteilung schreiben die Gunners am Mittwoch, dass die finanziellen Engpässe den Klub während der Corona-Pandemie nun zu drastischen Schritten zwingen. Insbesondere da auf der Einnahmenseite auch in näherer Zukunft keine wirkliche Besserung in Sicht sei. Es sei “klar, dass wir unser Ausgaben weiter senken müssen, damit wir nachhaltig und verantwortlich arbeiten, und sicher stellen, dass wir weiterhin in das Team investieren können.” Insgesamt 55 Mitarbeiter werden entlassen. Unter den betroffenen Angestellten befindet sich laut “Daily Mail” auch Talanet-Scout Francis Cagigao befinden. Dieser hatte unter anderem Cesc Fàbregas, Gabriel Martinelli und Hector Bellerin entdeckt.

Der Schritt zieht Kritik nach sich, zumal der Klub Multi-Milliardär Stan Kroenke gehört, dessen Vermögen auf 6,3 Milliarden Pfund geschätzt wird. Die Mannschaft hatte während der Krise mit Ausnahme von drei Profis einem Lohnverzicht von 12,5 Prozent zugestimmt. Zu den Verweigerern soll Mesut Özil zählen, der nun via Twitter von einigen Fans heftig angegangen wird.

Ausserdem sollen unabhängig von den Entlassungen weiterhin millionenschwere Spieler (u.a. Willian) verpflichtet werden. Auch diese Tatsache wird kritisch betrachtet.

  psc       5 August, 2020 19:21
CLOSE