4-4-2
Startelfeinsätze winken News

Ex-FCSG-Verteidiger Betim Fazliji winkt in St. Pauli jetzt die grosse Chance

Der kosovarische Verteidiger Betim Fazliji verabschiedete sich im Sommer von seinem Stammklub FC St. Gallen und wechselte in die 2. Bundesliga zum FC St. Pauli. Dort könnte nun eine sehr entscheidende Phase folgen.

Bisher muss sich der 23-Jährige bei St. Pauli vor allem mit Jokereinsätzen begnügen. In der Startelf stand Fazliji in der Liga erst zweimal. Nun fällt mit Jackson Irvine aber der Captain gelbgesperrt im Mittelfeld aus, was eine Chance für ihn sein könnte. Trainer Timo Schultz sagt, dass Fazliji für die Position im defensiven Mittelfeld infrage kommen könnte. Tatsächlich spielte dieser am Dienstagabend in der kosovarischen Nationalmannschaft beim 5:1-Sieg gegen Zypern auf exakt dieser Position.

Ob Fazliji tatsächlich zum Handkuss kommt, ist offen. Bislang kam er für St. Pauli nur in der Innenverteidigung zum Zug. Auch dort könnte es für ihn aber durchaus Platz geben.

  psc       29 September, 2022 15:20
CLOSE