4-4-2
YB-Star News

Für die Flügel: Fenerbahce baggert an Fassnacht

Fenerbahce Istanbul befindet sich in akuter Abstiegsgefahr. Frischen Wind in die Offensive soll der Schweizer Christian Fassnacht bringen.

Seit rund zwei Wochen hält Ersun Yanal das Steuerrad bei Fenerbahce in der Hand. Der 57-Jährige übernahm den Posten des zuvor entlassenen Phillip Cocu. Der Topklub aus Istanbul steht derzeit auf dem vorletzten Platz der Süper Lig, in der Winter-Transferzeit stehen einige Veränderungen an.

Wie “Fotospor” berichtet, steht unter anderem Christian Fassnacht vom BSC Young Boys auf der Januar-Shoppingliste der Türken. Notiz von dem Schweizer habe insbesondere der neue Trainer Yanal gemacht, weil dieser zukünftig im 4-3-3-System agieren lassen möchte.

Zahlreiche Interessenten

In der jüngeren Vergangenheit mehrten sich die Gerüchte um einen möglichen Abgang Fassnachts. Ebenfalls Interesse signalisieren sollen der AC Florenz sowie Lazio Rom. YB könnte vor einem grösseren Umbruch stehen, Sékou Sanogo schloss sich vor Kurzem Al Ittihad aus Saudi-Arabien an.

Preiswert abgeben werden die Berner ihren Aussenbahnspieler aber mit Sicherheit nicht. Fassnacht ist vertraglich noch bis 2021 an den Verein gebunden und dürfte im Optimalfall einen zweistelligen Millionenbetrag einspielen. Dass ein türkischer Klub eine Summe in derartiger Höhe stemmen kann, erscheint unwahrscheinlich.

  aoe       26 Dezember, 2018 16:47
CLOSE