4-4-2
Schweizer Goalie News

Exklusiv: Die Zukunft von Joël Mall bei Darmstadt ist offen

Vor einem Jahr wechselte Joël Mall zum deutschen Zweitligisten Darmstadt 98. Zuletzt wurde darüber spekuliert, ob es den Goalie wieder zurück in die Schweiz ziehen könnte.

Joël Malls Wechsel zu Darmstadt 98 steht bisher unter keinem guten Stern. Der ehemalige Schlussmann der Hoppers kam bei seiner ersten Auslandsstation auf gerade mal fünf Einsätze für die Lilien – an Stammkeeper Daniel Heuer Fernandes war schlichtweg kein Vorbeikommen.

An negativen Erscheinungen kam hinzu, dass sich Mall in der Saisonmitte schwer an der Schulter verletzte. Die Blessur liess den 27-Jährigen in der Goalie-Hierarchie sogar hinter Florian Stritzel zurückfallen. Inzwischen erholt, liegt Malls Fokus auf der Vorbereitung mit den Lilien.

“Joël ist derzeit vollkommen fit, fühlt sich gut und trainiert mit voller Intensität”, verrät Berater Stephan Kallass auf Nachfrage. Mall gebe jeden Tag im Training Vollgas und konzentriere sich auf die anstehenden Einheiten. Vor gut einer Woche machten Spekulationen die Runde, nach denen eine Rückkehr in die Schweiz zum Thema werden könne.

Luzern-Wechsel keine Option – Zukunft offen

Der FC Luzern sondiert aktuell den Markt nach einem Nachfolger für Jonas Omlin, der für eine Million Euro Ablöse zum FC Basel wechselte. Im Zuge dessen fiel unter anderem der Name Mall. Kontakt an den Vierwaldstättersee hat es bisher nicht gegeben, eine Rückkehr in die Schweiz wird aktuell nicht forciert. Luzern testet derweil den Brasilianer Carlos Miguel (RB Salzburg).

Malls Vertrag am Böllenfalltor läuft 2019 aus. Nach Informationen von 4-4-2.ch haben bisher keine Gespräche bezüglich einer längerfristigen Zusammenarbeit stattgefunden. Scheinbar wollen die Verantwortlichen abwarten, wie sich Mall in den kommenden Monaten präsentiert. Dass der Legionär Heuer Fernandes als Nummer eins verdrängt, gilt als unwahrscheinlich.

  aoe       3 Juli, 2018 14:38
CLOSE