• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Ausstiegsklausel im Vertrag News

Neuer Plan: Real Madrid will Erling Haaland 2024

Real Madrid hätte in diesem Sommer gerne eine Top-Option für den Sturm verpflichtet, hatte weder Kylian Mbappe bei Erling Haaland aber Erfolg verzeichnen können. Für Letztgenannten will der spanische Rekordmeister angeblich in zwei Jahren einen neuen Anlauf starten.

Erst vor Kurzem wurde der Transfer von Erling Haaland (21) zu Manchester City offiziell abgeschlossen. Für die spanische Presse ist das aber noch lange kein Grund, wieder die Schatulle zu öffnen. Real Madrid hat die Hoffnung auf eine Zusammenarbeit mit der norwegischen Naturgewalt offenbar noch immer nicht aufgegeben.

Die “AS” widmet dem Thema in ihrer Ausgabe am Samstag die Titelseite. Real arbeitet dem Bericht zufolge bereits jetzt daran, die in Haalands mit Manchester City abgeschlossenem Vertrag angeblich implementierte Ausstiegsklausel über 150 Millionen zu aktivieren – und zwar im Sommer 2024.

Erling Haaland soll Karim Benzema beerben

An der Concha Espina würde dann ein fliessender Übergang stattfinden. Karim Benzema (34) soll seinen 2023 auslaufenden Vertrag noch mal bis 2024 verlängern, so dass ihm Haaland nachfolgen könnte. Die genannte Ausstiegsklausel gilt übrigens nicht exklusiv für Real Madrid, sondern für alle möglichen Interessenten.

Jüngst erläuterte der Madrider Klubboss Florentino Perez bei “El Chiringuito de Jugones”: “Wir haben den besten Mittelstürmer der Welt und der ist im Moment nicht mit Haaland kompatibel. Wir holen Haaland nicht, damit er sich auf die Bank setzt.” Das könnte sich in zwei Jahren grundlegend ändern.

  aoe       18 Juni, 2022 10:14
CLOSE