4-4-2
Daran scheiterte der Deal News

Schalke 04 hätte fast Max Kruse verpflichtet

Vor anderthalb Monaten musste Max Kruse beim VfL Wolfsburg seine Sachen packen. Seitdem ist es ziemlich still geworden um den mitteilsamen Fussballer, der offenbar fast bei Schalke 04 gelandet wäre.

Der FC Schalke 04 führte offenbar Verhandlungen wegen einer Zusammenarbeit mit Max Kruse. Das behauptet zumindest die «Bild». Nach Informationen der deutschen Boulevardzeitung stand ein Engagement des vereinslosen Stürmers bei den Knappen im Raum.

Nachdem es es Kontakt zwischen Kruses Management und den Schalkern gab, sprach sich Trainer Thomas Reis im Gespräch mit Sportchef Peter Knäbel allerdings gegen einen Transfer aus. Das Team Kruse stand dem Bericht zufolge in der jüngeren Vergangenheit auch mit dem VfL Bochum in Kontakt. Dem soll die Hygiene in der Mannschaft aber wichtiger sein.

Kruse soll weiterhin von einem Wechsel in die nordamerikanische Major League Soccer träumen, der aufgrund der offenbar mangelnden Angebote bisher aber nicht zustande kam. Der niederländische Tabellenführer Feyenoord Rotterdam sowie einige Klubs aus der Türkei sollen sich ebenfalls mit Kruse beschäftigen.

Wegen mangelnder Einstellung war Kruse schon im September vergangenen Jahres beim VfL Wolfsburg aussortiert worden. Ende November folgte schliesslich die einvernehmliche Vertragsauflösung. Seitdem ist der 34-Jährige ohne Verein.

  aoe       10 Januar, 2023 17:01
CLOSE