• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schon zwei Angebot abgelehnt News

Klopp will Shaqiri nicht abgeben

Der Schweizer Legionär Xherdan Shaqiri blickt auf eine erneut durchwachsene Saison. Seit Längerem wird über seinen Abgang vom FC Liverpool spekuliert. Teammanager Jürgen Klopp hält nicht viel davon.

Den Hauptteil der bisherigen Saison verbrachte Xherdan Shaqiri auf der Ersatzbank des FC Liverpool. Gründe hierfür sind unter anderem der atemberaubende Lauf der Reds sowie immer wiederkehrende Verletzungen, die den Schweizer ausser Gefecht setzen.

So kamen in der Vergangenheit Gerüchte auf, die Shaqiri mit einem Abgang noch im Januar in Verbindung gebracht haben. Der FC Sevilla sowie der AS Rom sollen gesteigertes Interesse signalisieren, den 28-Jährigen unter Vertrag zu nehmen. Liverpool lehnte allerdings jeden Annäherungsversuch ab.

Cheftrainer Jürgen Klopp stellt während der Medienrunde vor dem FA-Cup-Spiel beim Drittligisten Shrewsbury Town nochmals klar, dass er “keine Absicht” habe, Shaqiri in den kommenden Tagen abzugeben. Das Transferfenster ist noch bis Ende Januar geöffnet.

Verletzungen: “Keine hundertprozentige Lösung”

Dass der Kraftwürfel nun schon wieder verletzt ausfällt, lässt auch Klopp rätselnd zurück. “Wir wollen keine Situation schaffen, in der es ständig passiert, aber bisher haben wir keine hundertprozentige Lösung dafür gefunden, also müssen wir sehen”, sagte dieser.

Shaqiris physische Beschaffenheit hält Klopp derweil für eine der grossen Stärken, die der 80-fache Nati-Spieler vorzuweisen hat. Shaqiri sei in vielen Bereichen ein “ganz besonderer” Spieler, dessen Körperbau sich von allen anderen unterscheide, die er je gesehen habe. “Seine Muskeln sind unglaublich”, so Klopp.

  aoe       26 Januar, 2020 12:35
CLOSE