4-4-2
Bleibt nichts hängen News

Wout Weghorst spricht über Streit mit Messi

Lionel Messi war nach dem gewonnen Viertelfinale gegen die Niederlande mächtig sauer auf Oranje-Stürmer Wout Weghorst und fauchte diesen während eines TV-Interviews an. Die Szene ging viral. Mit etwas Abstand äussert sich Weghorst nun zu den Geschehnissen.

Der 30-Jährige ermöglichte den Niederlanden im WM-Viertelfinale dank seinen zwei Jokertoren die Rückkehr ins Spiel und sorgte dafür, dass es zur Verlängerung und später zum Elfmeterschiessen kam, das dann aber Argentinien für sich entschied.

Angeblich hat er seine argentinischen Kontrahenten und auch Messi während seines Einsatzes mächtig provoziert, was zur geharnischten Reaktion des Gaucho-Captains führte. Weghorst sagt gegenüber dem «Telegraaf» dazu: «Ich wollte Messi nach dem Spiel meinen Respekt zollen, aber dazu war er nicht bereit. Ich denke mal, es ist ein Kompliment, dass er meinen Namen kennt. Es bedeutet, dass ich etwas richtig gemacht habe.»

Der PSG-Stürmer wandte sich bei einem Interview in Richtung Weghorst und sagte: «Was schaust du so, du Idiot?» Er fühlte sich von den Niederländern respektlos behandelt.

Für Weghorst bleibt nichts hängen: «Ich habe gegen Messi gekämpft und es gab gewisse Momente zwischen uns. Ich denke, wir haben sie überrascht. Aber ich habe grossen Respekt vor ihm. Er ist der beste oder einer der besten Spieler der Geschichte.»

  psc       23 Dezember, 2022 11:59
CLOSE