4-4-2
Plan der Argentinier News

Verrückte WM-Petition gegen Frankreich

Weil sich die Franzosen über Argentiniens WM-Erfolg beklagen, wurde nun eine Petition gestartet. Das Ziel: die Franzosen zum Schweigen zu bringen.

Der Argentinier Valentin Gomez startete nach dem WM-Final zwischen Argentinien und Frankreich (7:5 n.E.) eine Petition gegen die Franzosen. Auf der Plattform «change.org» unterschrieben bis Sonntagmittag laut «Bild» fast 670.000 Menschen den Aufruf. Bei einer Million Unterschriften würde die Petition zu einer der am meisten gezeichneten aller Zeiten auf der Plattform werden.

Gomez erklärt dazu: «Seit wir das WM-Finale gewonnen haben, hören die Franzosen nicht auf zu weinen, zu jammern und akzeptieren nicht, dass Argentinien Weltmeister ist.» Und er betont: «Die Bitte ist, dass die Franzosen aufhören zu weinen und akzeptieren, dass Messi der Beste in der Geschichte des Fussballs ist und Mbappé als seinen Sohn hat.»

Die Franzosen fühlten sich im WM-Final ungerecht behandelt. Sie behaupten, das Tor von Lionel Messi zum zwischenzeitlichen 3:2 in der Verlängerung hätte nicht zählen dürfen, weil bereits zwei argentinische Ersatzspieler auf dem Feld standen, ehe der Ball die Linie überquert hatte.

  adk       25 Dezember, 2022 17:55
CLOSE