4-4-2
Brasilien im Achtelfinale News

Später Knockout: Casemiro trifft ins Schweizer Herz

Die Schweiz hielt lange dagegen, hatte einige Male Glück, aber auch eine teilweise hervorragende Abwehrarbeit. Letztlich hatte es nicht sollen sein: Brasilien gewann durch einen späten Treffer durch Casemiro knapp mit 1:0. Die Selecao steht dadurch vorzeitig im Achtelfinale.

Viel war von der Schweiz offensiv nicht zu sehen, gegen Brasilien konzentrierte sich das Team von Murat Yakin hauptsächlich auf die Defensivarbeit. Nach einer halben Stunde war es Vinicius Junior, der leichtfertig aus kurzer Distanz vergab, aber auch am glänzend reagierenden Yann Sommer scheiterte. Vielleicht bald sein neuer Teamkollege? Hier klicken!

Die Nati präsentierte sich in der ersten Halbzeit hellwach, konnte alles wegverteidigen, setzte nach vorne allerdings gar keine Akzente. So kann man davon sprechen, dass es eine ausgeglichene erste Spielhälfte war. Kurz nach Wiederanpfiff hatten die Akteure mit dem Schweizer Kreuz auf der Brust die beste Chance. Ruben Vargas konnte eine Hereingabe allerdings nicht verwerten (53.).

Schweizer wurden unkonzentrierter

Eine Stunde war gespielt, als Vinicius die erste Unachtsamkeit in der Schweizer Hintermannschaft eiskalt ausnutzte, sein Treffer zunächst zählte, aber wenig später durch den VAR wegen einer Offsidestellung zurückgenommen wurde. Danach häuften sich die Unzulänglichkeiten in der Nati-Abwehr, welche Brasilien allerdings lange ungenutzt liess.

Bis zur 83. Minute, als Rodrygo auf Casemiro prallen liess, der im Strafraum abzog, Manuel Akanji den Ball noch leicht abfälschte und das Spielgerät im rechten unteren Eck landete.

Was war mit Xherdan Shaqiri?

Xherdan Shaqiri hatte derweil 90 Minuten auf der Bank Platz nehmen müssen. Vor dem Anpfiff war überraschend bekanntgegeben worden, dass der Superstar kein Mandat in der Startelf erhielt.

Shaqiri verpasste es also, mit einem Einsatz zum alleinigen Schweizer WM-Rekordnationalspieler zu werden. Trainer Yakin klärte noch vor der Partie auf, dass er sich Shaqiri «leicht den Muskel» überdehnt habe. Für das Endspiel am kommenden Freitag (20 Uhr) gegen Serbien sollte er wieder spielfit sein.

  aoe       28 November, 2022 19:11
CLOSE