• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Neuer Sportdirektor? News

Mislintat wird zu BVB-Gerüchten befragt

Nach mehr als zwei Dekaden in Diensten von Borussia Dortmund wird Michael Zorc aus seinem Sportdirektoren-Amt scheiden. Mit Sven Mislintat ist nun offenbar ein alter Bekannter Thema am Rheinlanddamm.

Es scheint keinesfalls in trockene Tücher gewickelt, dass Sebastian Kehl ab der Saison 2022/23 in die fraglos grossen Fussstapfen von Michael Zorc treten wird. Der momentane Leiter des Lizenzspielerbereichs von Borussia Dortmund wurde bisher als Kronfavorit auf die ab übernächstem Sommer vakante Stelle gehandelt.

Die “Ruhr Nachrichten” nennen mit Sven Mislintat einen weiteren Kandidaten. Mit dem 48-Jährigen käme ein äusserst erfahrenen Mann zurück nach Dortmund. Für den BVB arbeitete Mislintat bereits in verschiedenen Positionen, etwa von 2009 bis 2016 als Chefscout.

Für März soll ein Treffen anberaumt worden sein, bei dem man eine erneute Kooperation bereden wolle. Mislintat könnte nach dem Abtreten von Zorc also dessen Stelle übernehmen. Den “Ruhr Nachrichten” zufolge wäre sogar eine Doppelspitze Mislintat/Kehl denkbar.

Was schon jetzt sicher ist: Für Mislintat, der in der Branche einen hervorragenden Ruf geniesst, wäre in jedem Fall eine Ablöse fällig. Erst im Dezember hatte er seinen Vertrag beim VfB Stuttgart bis 2023 verlängert.

UPDATE: Im Rahmen des Stuttgarter Auswärtsspiels gegen Köln wurde Mislintat mit den umherschwirrenden Gerüchten um seine BVB-Rückkehr konfrontiert.

“Es liegt in der Natur der Sache, dass diese Gedankenspiele stattfinden”, sagte der begehrte VfB-Manager vor der “Sky”-Kamera. Kontakt nach Dortmund habe es “Stand heute” allerdings noch keinen gegeben.

Über das angeblich für März terminierte Treffen mit den schwarz-gelben Verantwortlichen flachste Mislintat: “Vielleicht meinen sie ja März 2022.”

  aoe       20 Februar, 2021 16:39
CLOSE