• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Entscheidung steht bevor News

Türkei kämpft um Schweizer Nati-Hoffnung Zeki Amdouni

Der junge Stürmer Zeki Amdouni von Lausanne-Sport ist einer der Shooting Stars dieser Super League-Saison. Zwölf Saisontore stehen beim 21-Jährigen bereits zu Buche. Um den jungen Schweizer buhlt auch der türkische Verband.

Amdouni verfügt über beide Staatsbürgerschaften. Am vergangenen Wochenende weilten gleich zwei Vertreter des türkischen Verbands in Lausanne und sahen, wie der Youngster zwei weitere Treffer markiert hat. Alleine in den fünf letzten Ligaspielen hat der Jungstar nun acht Mal eingenetzt. Amdouni ist sich des Tauziehens zwischen den Verbänden um seine Person durchaus bewusst. “Ich habe vor dem Spiel gehört, dass türkische Vertreter auf der Tribüne sitzen werden”, wird er nach dem Spiel gegen Lugano von “Blick” zitiert: “Das ist ein Beweis dafür, dass das, was ich in letzter Zeit tue, zählt. Aber ich habe mich nicht verrückt gemacht und mein Spiel ganz normal durchgezogen.”

Im März 2021 lief der gebürtige Genfer für die türkische U21 auf. Im Anschluss folgte er dem Ruf der Schweizer U21, wo er seither acht Spiele bestritt. Solange Amdouni kein Pflichtspiel für eine A-Nationalmannschaft ist er auf keine Nation festgelegt. Durch seine tunesische Mutter könnte sich sogar noch ein dritter Verband ins Rennen einklinken.

SFV-Direktor Pierluigi Tami sagt: “Es ist normal, dass ein Spieler in guter Form und mit doppelter Staatsbürgerschaft auch ausserhalb unserer Grenzen von Interesse ist. Zeki Amdouni ist ein wichtiger Spieler der Schweizer U21. Er wird auch von Murat Yakin und seinem Staff beobachtet, die ihn in eine erweiterte Liste von Spielern für die Zukunft der Nati aufgenommen haben.” Ein Aufgebot von Murat Yakin könnte demnach schon für die Nations League-Spiele im Juni folgen: “Das Interesse der anderen Verbände ändert nichts. Entscheidend sind die Ergebnisse im Verein und in der U21-Nati. Amdouni könnte schon in den nächsten Spielen einberufen werden, wenn er seinen Rhythmus beibehält. Er ist auf dem Radar des Trainers.”

  psc       20 April, 2022 16:31
CLOSE