• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Engagement droht zu platzen News

Johan Djourou trainiert nicht mehr in Sion

Ein mögliches permanentes Engagement von Johan Djourou beim FC Sion könnte sich zerschlagen.

Seit November trainierte der frühere Nati-Verteidigern bei den Wallisern mit. Damit ist nun aber Schluss. Seit zwei Tagen ist Djourou nicht mehr auf dem Trainingsgelände erschienen. Sion-Präsident Christian Constantin hat dem 33-Jährigen in dieser Woche ein konkretes Angebot unterbreitet. Dieses hat den Routinier laut “Blick” aber derart enttäuscht, dass er vorerst nicht mehr im Training erscheint. Berater Costa Bonato bestätigt: “Johan war sehr enttäuscht.”

Constantin will Djourou aufgrund von dessen Verletzungsanfälligkeit mit einem sehr tiefen Fixlohn ausstatten. Der Innenverteidiger könnte zwar gutes Geld verdienen, allerdings nur, wenn er regelmässig spiel und Sion dazu noch erfolgreich ist. “Wir haben Herrn Constantin gesagt, dass dieses Angebot nicht vernünftig sei. Nun warten wir auf eine zweite Offerte.”, führt Bonato gegenüber “Blick” aus.

Ob das Engagement doch noch klappt oder nun definitiv platzt, ist derzeit offen und hängt vor allem von Constantin ab und davon, wie sehr diese bereit ist, Djourou in Sachen Lohn entgegenzukommen.

  psc       22 Januar, 2020 15:11
CLOSE