4-4-2
Unruhen im Team News

Krisengespräch: Die belgische Nationalmannschaft zerfleischt sich

Die belgische Nationalmannschaft ist nach der Niederlage gegen Marokko im Krisenmodus.

Die ersten beiden WM-Auftritt der Roten Teufel waren absolut enttäuschend. Gegen Kanada resultierte trotz schwacher Leistung noch ein Sieg, gegen Marokko kassierten die Belgier im zweiten WM-Spiel dann allerdings eine verdiente Niederlage. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen Kroatien, das für ein Weiterkommen wohl gewonnen werden muss, finden nun Krisengespräche statt. Medienberichten zufolge gehen die Wogen hoch. Die Stimmung soll alles andere als gut sein. Der angeschlagene Torjäger Romelu Lukaku fungiert als Mediator, der die Spieler wieder zusammenbringen soll.

Tatsächlich war auch für die TV-Zuschauer zu sehen, dass auf dem Platz ein angespanntes Verhältnis zwischen manchen Profis herrscht. So hatten beim 1:0-Sieg gegen Kanada etwa Spielmacher Kevin de Bruyne und Abwehrspieler Toby Alderweireld eine ziemlich heftige Auseinandersetzung. In der Kabine scheint es im Anschluss sogar noch lauter geworden zu sein.

  psc       29 November, 2022 10:13
CLOSE