• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Nach Beschwerde von Chile News

FIFA leitet Verfahren ein: WM-Teilnahme von Ecuador in Gefahr

Die FIFA leitet ein Disziplinarverfahren gegen den ecuadorianischen Fussballverband ein. Die Südameriker haben in der WM-Quali möglicherweise einen nicht spielberechtigten Profi eingesetzt.

Der chilenische Verband hatte eine Beschwerde eingereicht, auf die der Weltverband nun reagiert. Nach Einschätzung der Chilenen hatte der ecuadorianische Nationalspieler Byron Castillo keine gültige Spielberechtigung für die Quali-Spiele für die WM Ende dieses Jahres in Katar. Er soll falsche Angaben über sein Alter und seinen Geburtsort gemacht haben. So sei der Rechtsverteidiger von Barcelona SC Guayaquil in Kolumbien und nicht in Ecuador zur Welt gekommen sein. Ausserdem sei er drei Jahre älter als angegeben.

Die FIFA geht den Vorwürfen nun offiziell nach. Chile hofft, dass die Qualispiele, in denen Castillo eingesetzt wurde mit 0:3-Forfait gewertet werden. Dadurch würde Chile aufgrund der übrigen Ergebnisse in der WM-Quali einen WM-Startplatz erben.

  psc       11 Mai, 2022 16:44
CLOSE