4-4-2
Vereinsloser Trainer News

So plant Klinsmann

Über Interesse an seiner Person kann sich Jürgen Klinsmann allem Anschein nach nicht beklagen. Mit Blick auf eine neue Trainer-Anstellung will der renommierte Experte aber nichts überstürzen.

Jürgen Klinsmann hätte nach eigenen Angaben als Trainer bei der diesjährigen Fussball-Weltmeisterschaft in Russland auf der Bank Platz nehmen können. „Vor der WM in Russland hatte ich vier, fünf Anfragen von Mannschaften, die bei der WM dabei waren”, sagt der vereinslose Fussballlehrer im Gespräch mit “Sport Bild”.

Und weiter: “Das habe ich abgelehnt, weil deren Ziel es war, die Vorrunde zu überstehen. Dieses Ziel hatte ich mit den USA (WM 2014 in Brasilien; Anm. d. Red.), das ist mir heute zu wenig. Wenn, dann will ich einen Verband anführen, der ein gewisses Kaliber und das Ziel hat, unter die letzten vier zu kommen bei einer WM.“

Im November wurde Klinsmann als Trainer der US-amerikanischen Nationalmannschaft beurlaubt. Zuvor betreute er von 2004 bis 2006 die deutsche Auswahl. Dem 54-Jährigen würde es auch nichts ausmachen, sollte in naher Zukunft keine Übereinkunft mit einem neuen Klub zustandekommen: „Wenn eine derartige Situation in absehbarer Zeit nicht eintritt, dann macht es mir aus familiären Gründen nichts aus, da unsere Tochter Laila noch zur Schule geht.”

  aoe       10 Oktober, 2018 17:18
CLOSE