• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Die Vorfreude steigt News

WM-Favoriten in Katar: Wer holt den Titel im Wüstenstaat?

Was für eine Aufregung inmitten des Winters 2022 steht die Fussball-WM in den Startlöchern. Das gab es noch nie, WM im Winter und doch haben sich die Fans bereits eingestimmt und sind vorbereitet.

Viele haben sich schon nach einem passenden Sportwetten Bonus umgeschaut, damit sie auch wieder auf ihre Favoriten wetten können und die Schals der Fans sind frisch gewaschen. Hier zeigt sich der Vorteil der Winter-WM, denn endlich ist der Schal einmal nützlich und kann um den Hals gewickelt werden. Aber wer sind eigentlich die Favoriten für die WM?

Die Titelverteidiger Frankreich – einer der Top-Favoriten

„Les Bleues“ ziehen als Titelträger ins Turnier ein und haben sich gleich die Rolle der Favoriten gesichert. Trainer Didier Deschamps gab sich in der Vergangenheit optimistisch und hätte nichts dagegen, wenn der dritte WM-Titel direkt auf den Zweiten folgen würde. Dabei sind natürlich wieder hochrangige Spieler wie Karim Benzema, der als eine starke Unterstützung im Team gilt und immer wieder für seine Leistungen gelobt ist.

Einziges Manko: Es gibt da diesen Fluch! Die letzten drei Titelträger sind beim nachfolgenden Turnier bereits in der Vorrunde aus dem Turnier ausgeschieden. Bleibt zu hoffen, dass Frankreich diesem Fluch entgehen kann!

Auf neuer Rekordjagd – Brasilien als wichtiger Favorit

Das ist keine Überraschung, denn das Team rund um Weltfussballer Neymar ist schon immer unter den Favoriten grosser Turniere gewesen. Erstklassiger Fussball ist Brasiliens Markenzeichen und weltweit gehört das mit seinen fünf vorhandenen Titeln zu den erfolgreichsten Nationalmannschaften. Keine andere Mannschaft trägt bislang fünf Sterne auf dem Trikot und der Kader ist voll von junger und ambitionierter Menschen, die gern einen Anteil am sechsten Stern hätten.

Brasiliens Chancen: Extrem hoch, denn zum einen sind die Spieler hohe Temperaturen gewöhnt, sodass sie in Katar problemlos klarkommen werden und zum anderen gilt der Kader als nahezu unschlagbar.

Football’s coming home – England will endlich einen Titel

Die Three Lions sind immer für solides Fussballspiel zu haben und bei der letzten Europameisterschaft wäre es auch fast ein Titel geworden. Trainer Southgate ist hart und streng, er stellt seinen Kader nach Können auf und so wundert es nicht, dass der erfahrene Harry Kane wieder eine Hauptrolle spielen wird. Bei der letzten EM verloren die Engländer im Elfmeterschiessen gegen Italien und haben sich fest vorgenommen, solch eine Schmach nicht mehr zu erdulden.

Englands Chancen: Wenn es nach Trainer Gareth Southgate geht, steht der nächste Sieger fest. Die Engländer sind nicht chancenlos, wenn es um ihren zweiten WM-Titel geht, zu den absoluten Top-Favoriten gehören sie aber nicht.

Neues unter Hansi Flick – Deutschland könnte Chancen haben

Wenn es um das Thema Bundesliga geht, ist in Deutschland alles klar. Bayern gewinnen, alle anderen teilen sich den Rest. Ganz so klar ist es mit der deutschen Positionierung bei der Weltmeisterschaft allerdings nicht. Die Quoten namhafter Buchmacher deuten aber darauf hin, dass Deutschland zumindest eine Favoritenrolle trägt. Mit Trainer Hansi Flick weht auf der Bank zumindest frischer Wind. Ob das aber ausreicht, um seinen Kader wirklich an die Spitze der Weltmeisterschaft zu führen?

Deutschlands Chancen: Zahlreiche Fussball-Experten sind sich einig, dass die Deutschen noch nicht so weit sind für den fünften Stern. Zwar konnten sie in der Quali vernünftige Leistungen zeigen, Spitzenleistungen wie bei der WM 2014 waren aber noch nicht darunter.

Portugal und Ronaldo – die ewigen Chancenträger

Wenn es um WM-Favoriten geht, darf natürlich auch Portugal nicht fehlen. Hier dreht sich alles um Superstar Ronaldo, der mit ganz eigenen Ambitionen ins Turnier geht. Er will nicht nur den Stern, sondern auch sämtliche Auszeichnungen zum besten Fussballer des Jahres. Die Leistungen der  Seleção waren aber zumindest in den letzten Jahren nur selten konstant und schon bei der WM-Quali zeigten sich ernsthafte Schwächen. Nur über die Playoffs schaffte es Portugal, sich überhaupt zu qualifizieren.

Portugals Chancen: Dass Ronaldo und Co. immer für eine Überraschung gut sind, haben sie in der Vergangenheit oft genug gezeigt. Auszuschliessen ist ein neuer Titel also nicht, gilt aber unter Experten nicht als die wahrscheinlichste Option.

Spanien und das Überraschungsmoment – Die Wandler des Turniers

Spanien gilt als Hoffnungsträger, wenn es darum geht, das komplette Turnier zu verwandeln. Mit ihrem starken Mittelfeld bereichern sie jedes Spiel und auch die Innenverteidigung kann sich sehen  lassen. Schwächen zeigen sich hingegen in der Offensive und genau die braucht es, um Tore zu bringen. In der letzten EM verloren die Spanier das Elfmeterschiessen gegen die torgewaltigen Italiener, in der WM-Quali hingegen marschierten sie ohne Niederlage durch.

Spaniens Chancen: Es ist durchaus denkbar, dass die Spanier eine Überraschung offenbaren und das Turnier zu ihren Gunsten verwandeln. Mit einer optimierten Chancenverwertung und mehr Fokus auf den Sturm könnte es für La Furia Roja ein Leichtes sein, der Favoritenrolle gerecht zu werden und einen Stern mit nach Hause zu nehmen.

Und immer wieder Belgien – der Underdog als Geheimfavorit

In den letzten Jahren hat es sich zum Trend gemausert, dass Belgien als einer der Geheimfavoriten auf den Titel bei der WM genannt wird. Tatsächlich haben sich die Leistungen des Teams kontinuierlich verbessert und den „roten Teufeln“ wird ernsthaft eine Chance zugeschrieben, dass sie einmal für grosse Überraschungen sorgen werden. Es wäre der erste Stern, den sich das Team unter Roberto Martinez sichern könnte und dafür wollen die sympathischen Teufel kämpfen.

Belgiens Chancen: Schon bei der EM 2020/21 haben die Belgier gezeigt, was in ihnen steckt. Sie haben ernsthafte Chancen, einmal als Underdog nach oben an die Spitze zu kommen. Es lohnt sich daher, das Team nicht ganz zu vergessen.

Fazit: Top-Nationen geben sich in Katar die Ehre

Es wird eine Fussball-Weltmeisterschaft der Superlative, denn nicht nur die obigen Favoriten werden um den Sieg kämpfen, auch Mannschaften wie Argentinien, Dänemark, Niederlande und natürlich auch wir sind dabei. Die Schweizer hat es schwer getroffen, sie müssen gleich am zweiten Spieltag gegen die torgewaltigen Brasilianer antreten.

Die Schweiz gehört ganz sicher nicht zu den Favoriten dieser WM, aber eigentlich würde es doch auch einmal ganz schick klingen: Die Schweiz gewinnt die Weltmeisterschaft in Katar.

  psc       27 Juli, 2022 14:54
CLOSE