• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Neue Herausforderung News

Vertragsauflösung mit Gladbach: Eberl wird neuer Sportchef bei RB Leipzig

Max Eberl und Borussia Mönchengladbach gehen nun endgültig getrennte Wege. Der 48-Jährige wird dafür in wenigen Monaten bei RB Leipzig als Geschäftsführer Sport loslegen.

Was sich bereits anbahnte, bestätigte Borussia Mönchengladbach am Montagnachmittag: Max Eberl zieht es zu RB Leipzig. «Borussia hat den bis Juni 2026 laufenden Arbeitsvertrag mit Max Eberl auf dessen Wunsch hin aufgelöst. Eberl hatte Borussia zuvor mitgeteilt, dass er nach seinem Rückzug vom Posten des Sportdirektors im Januar nun wieder tätig werden und ein Angebot von RB Leipzig annehmen wolle», teilten die Fohlen via Twitter mit.

«Mit der Auflösung seines Arbeitsvertrags entsprechen wir diesem Wunsch. Mit RB Leipzig haben wir in guten und fairen Gesprächen eine Einigung erzielt, die unseren Vorstellungen entspricht», so Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers. Medienberichten zufolge erhält die Borussia zunächst eine Ablöse von 2,5 Millionen Euro, wobei diese Summe im Erfolgsfall deutlich ansteigen kann.

Eberl erhält laut Angaben von RB Leipzig einen langfristigen Vertrag und wird seine Tätigkeit bei den Sachsen zum 15. Dezember 2022 aufnehmen. «Ich bin sehr glücklich, dass wir heute nun meinen Schritt zu RB Leipzig bekanntgeben können. Ich bin dankbar für die für mich notwendige Zeit der Erholung und fühle mich wieder bereit und voller Kraft, im Fussball arbeiten zu wollen. Ich komme zu einem Verein, der sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt hat, sehr ambitioniert ist und für eine klare Fussballphilosophie steht. Es herrscht hier ein riesiges Potenzial – im gesamten Club und der gesamten Region», lässt sich Eberl zitieren.

Und weiter: «Dieses Potenzial zu nutzen und zu entwickeln, ist eine unfassbar reizvolle Aufgabe für mich. Ebenso die vertrauensvollen Gespräche der letzten Wochen mit RB Leipzig um Oliver Mintzlaff und die damit verbundene Wertschätzung auch dahingehend, dass der Club meine Pause bis nach der WM respektiert, haben mir klargemacht, dass ich genau diese Aufgabe übernehmen möchte.»

  adk       19 September, 2022 16:08
CLOSE