4-4-2
"Mehr Vertrauen gewünscht" News

Bürki schliesst Nati-Rückkehr nicht aus

Gut viereinhalb Monate ist es inzwischen her, dass sich Roman Bürki temporär von der Schweizer Nationalmannschaft zurückgezogen hat. Doch was ist mit einem möglichen Comeback? Der Goalie schliesst es zumindest nicht aus.

Noch nicht mal ein halbes Jahr ist vergangenen, dass Roman Bürki offiziell seinen Rückzug aus der Schweizer Nationalmannschaft bekanntgab. In einer Meldung auf der Homepage von Borussia Dortmund betonte der Goalie, er wolle sich vorerst auf den nationalen Meisterschaftskampf fokussieren.

Dieser ist inzwischen verloren. Der BVB hatte am letzten Spieltag nicht mehr das Glück, den FC Bayern auf Rang zwei der Bundesliga verdrängen zu können. Im schwarz-gelben Tenü hatte er bis auf ganz wenige Unkonzentriertheiten eine starke Saison abgeliefert. Und im Nati-Dress? Kam Bürki selten zum Einsatz.

Zu wenig Einsatzzeiten

“Ich fordere nicht, dass ich anstelle von Yann die Nummer 1 werde, er macht seine Sache hervorragend. Aber ich hätte mir etwas mehr Vertrauen und Einsätze gegen namhaftere Gegner gewünscht”, wird der 28-Jährige vom “Tagesanzeiger” zitiert. Seit November 2014 hatte Bürki gerade mal neun Spiele absolviert.

Und trotz allem schliesst der ehemalige Ballfänger des Grasshopper Club Zürich nicht aus, noch mal für seine Heimatfarben aufzulaufen. “Ich schliesse ein Comeback sicher nicht aus”, meint er. Vorerst stehen aber Ferien auf dem Programm. Bürki fliegt in die USA, wo sein Berater ein Treffen mit den Carolina Panthers arrangiert hat, von denen er glühender Fan ist.

  aoe       29 Mai, 2019 16:29
CLOSE