• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Führungstreffer gewidmet News

“Ich habe viel geweint”: Lukaku spricht emotional über Eriksen

Der Schock in der Fussballwelt sitzt nach dem Zusammenbruch von Dänemarks Christian Eriksen tief. Romelu Lukaku widmete seinen Führungstreffer für Belgien seinem Kollegen von Inter Mailand.

Es waren emotionale Momente, die sich nach dem 1:0-Treffer (3:0-Endstand) von Romelu Lukaku bei Belgien gegen Russland abspielten. Der Angreifer gedachte bei seinem Tor dem zuvor kollabierten Christian Eriksen und lief sofort zu einer TV-Kamera und rief “Chris, stay strong! Chris, I love you”.

Im Anschluss an die Partie sagte Lukaku emotional über seinen Mannschaftskameraden von Inter Mailand: “Es war schwierig für mich zu spielen, weil meine Gedanken bei meinem Teamkollegen Christian Eriksen waren. Ich habe viel geweint, weil ich natürlich Angst hatte. Wir haben intensive Momente zusammen erlebt. Ich habe mehr Zeit mit ihm verbracht als mit meiner Familie. Meine Gedanken sind bei ihm, seiner Freundin, seinen beiden Kindern und seiner Familie.”

Wie mittlerweile bekannt ist, wurde Eriksen stabilisiert und in ein Spital transportiert. Dort soll der Spielmacher laut dem “ZDF” seine Teamkollegen sogar ermutigt haben, das zuvor unterbrochene Spiel gegen Finnland (0:1) zu Ende zu spielen.

  adk       13 Juni, 2021 10:23
CLOSE