• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Fast in Schaffhausen auf Probe News

Exklusiv: Chiasso-Stürmer Rilind Nivokazi plant den nächsten Schritt

Wie beinahe alle Teilnehmer der Promotion League hat auch der FC Chiasso den Aufstieg in die Challenge League als Saisonziel ausgegeben. Rilind Nivokazi könnte bei diesem Vorhaben eine wichtige Rolle einnehmen. Für die Zukunft ist jedenfalls klar, dass der Stürmer umbrischer Herkunft nach Höherem strebt.

Rilind Nivokazi gehörte beim FC Chiasso in der vorigen Saison zum erlesenen Kreis der unumstrittenen Stammspieler. Mit sechs Toren in der regulären Spielzeit waren seine Darbietungen mehr als zufriedenstellend, in der Aufstiegsrunde konnte er mit drei Toren in vier Partien sogar nachlegen.

Der Traditionsklub aus dem Tessin hat sich zum Ziel gemacht, in die Challenge League aufzusteigen. Alles andere wäre als Drittplatzierter der vergangenen Saison und zwei direkten Aufsteigern sowie einem Teilnehmer an der Barrage vermessen. Für Nivokazi dürfte es, wenn auch nicht mit Chiasso, eher früher als später in die zweite Schweizer Liga gehen. Mindestens.

Wäre alles nach Plan gelaufen, würde Nivokazi schon jetzt bei einem Zweitligisten unter Vertrag stehen. Der 22-Jährige ist nach 4-4-2.ch-Informationen dem FC Schaffhausen angeboten worden. Die Munotstädter zeigten sich interessiert, hätten Nivokazi in einem mehrtägigen Probetraining gerne auf Herz und Nieren getestet. Chiasso lehnte das Gesuch des Spielers und seines Umfelds allerdings ab, schliesslich steht Nivokazi noch bis 2023 unter Vertrag.

Rilind Nivokazi: Überragend in der Jugend von Atalanta Bergamo

Ein Rückschlag ist das für den bei Atalanta Bergamo ausgebildeten Stürmer nicht, Nivokazi kennt seinen Wert. Schon im frühen Alter war der 1,88 Meter grosse Torjäger sehr robust, und trotz allem dynamisch unterwegs. Genau das war es, was ihn beim italienischen Verband alle Nachwuchsstufen hat durchlaufen lassen. In der U17 von Atalanta überragte Nivokazi einst mit 24 Toren in 22 Partien. In seinem Geburtsland Italien ging es bis in die U19, im vorigen Jahr debütierte der Doppelbürger für die kosovarische U21-Auswahl.

Im mit 42 Mann hoffnungslos überfüllten Kader des FC Chiasso sieht Nivokazi die Chance, sich im überbordenden Konkurrenzkampf nochmals weiterzuentwickeln. Und wer weiss, vielleicht geht für ihn in der Challenge League in den kommenden Transferwochen doch noch ein Türchen auf. Neben Schaffhausen haben weitere Klubs Nivokazi zumindest in ihrer Datenbank vermerkt.

  aoe       2 August, 2022 19:14
CLOSE