4-4-2
Dramatische Szenen News

Kopenhagen-Fans werfen Pyrofackeln – Marius Wolf wird beinahe getroffen

Vor Anpfiff des Champions League-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem FC Kopenhagen kommt es zu Ausschreitungen auf den Rängen.

Dänische Fans werfen im Zuge dessen Leuchtrakenten auf das Spielfeld und auch die Zuschauerränge. Glücklicherweise wird niemand getroffen. BVB-Verteidiger Marius Wolf wird aber fast getroffen, die Mannschaft zog sich zwischenzeitlich in die Katakomben zurück. Auslöser der Aktionen ist wohl die Fanfreundschaft des BVB mit Kopenhagens Erzrivale Bröndby. Laut «Sport 1» sind am Montag sogar Bröndby-Fans nach Dortmund gereist, weshalb es bereits in der Stadt zu Ausschreitungen kam.  Vor dem Spielbeginn wollten die Bröndby-Fans in Gelb und Blau gekleidet den Gästeblock stürmen. Die Polizei griff ihrerseits ein und war im Gästeblock zugegen.

  psc       6 September, 2022 18:52
CLOSE