• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Sucht neue Aufgabe News

Weg frei für YB? Bruno Berner verlässt Kriens nach vier Jahren

Bruno Berner verlässt den SC Kriens nach vier Jahren als Trainer. Der auslaufende Vertrag wird nicht mehr verlängert.

Dies bestätigen die Innerschweizer unmittelbar nach Saisonende. Man habe sich “gemeinsam dazu entschieden”, den Ende Juni auslaufenden Kontrakt nicht mehr zu verlängern. “Wir durften auf dem gemeinsamen Weg, den wir vor vier Jahren eingeschlagen haben, tolle Momente miteinander erleben und haben mit Bruno Berner die vom Verein gesetzten Ziele zu hundert Prozent erreicht. Bruno hat viel zur Weiterentwicklung unseres Vereins beigetragen”, sagt Kriens-Sportchef Bruno Galliker.

Berner hat mit Kriens in seiner ersten Saison den Aufstieg von der Promotion League in die Challenge League geschafft und das Team anschliessend dort etablieren können. Sein Name wird bei Challenge League-Klubs bereits heiss gehandelt, unter anderem auch bei Meister YB. Wo sein Weg hinführt, ist offen. Aus Kriens verabschiedet er sich mit herzergreifenden Worten: “Von Herzen bedanke ich mich für vier erfolgreiche Jahre mit dem SC Kriens. Behutsam, konsequent und stets gemeinsam gingen wir den eingeschlagenen Weg. Der grosse Zusammenhalt in den besonders schwierigeren Phasen, die Teamfähigkeit und die enorme Leistungsbereitschaft der Vereinsführung mit dem Präsidenten Werner Baumgartner und dem Sportchef Bruno Galliker, der Spieler und des Trainer- und Betreuerstabs waren massgebend für den Erfolg. Einen besonderen Dank möchte ich den Sponsoren, den Gönnern, den Supportern und den Fans widmen. Ich wünsche dem SCK für die Zukunft weiterhin viel Erfolg.”

  psc       21 Mai, 2021 17:22
CLOSE