4-4-2
Fehlerhafte Materialcharge News

Trikot-Gate: Puma nimmt Stellung

Ausrüster Puma hat eine offizielle Stellungnahme zur Affäre rund um die Schweizer Trikots gegeben, die in der Partie gegen Frankreich gleich reihenweise zerrissen.

Nachforschungen haben einen Materialfehler ergeben.

Pumas Stellungnahme im Wortlaut:

«Unsere Untersuchung der Trikots vom Spiel am Sonntag hat ergeben, dass es eine fehlerhafte Materialcharge gegeben hat, in der Garne während der Produktion beschädigt wurden, was zu einer Schwächung des fertigen Trikotstoffs geführt hat. Dies ist auf eine falsche Kontrolle der Hitze, des Drucks und der Produktionszeit im Herstellungsprozess zurückzuführen. Die ACTV- Trikots bestehen aus einer Elastan- und Polyester-Mischung. Das defekte Material wurde ausschliesslich in einer kleinen Stückzahl der Schweizer Heimtrikots verwendet.»

Ob die Trikots der nächsten Belastungsprobe standhalten, wird sich beim EM-Achtelfinale der Schweizer am kommenden Samstag zeigen. Die anderen von Puma ausgerüsteten Teams an der EM (Italien, Slowakei, Österreich, Tschechien) beklagten bisher keinerlei Probleme mit den Leibchen.

  psc       20 Juni, 2016 15:57
CLOSE