4-4-2
Zu niedrig News

José Mourinho meckert über das Transferbudget bei der AS Roma

José Mourinho wird nicht müde zu betonen, dass die AS Roma unbedingt ein grösseres Transferbudget benötige, um zur nationalen und internationalen Spitze aufzusteigen. Sportdirektor Tiago Pinto muss seinen portugiesischen Landsmann allerdings einbremsen.

«Wir beachten die Meinung unseres Trainers natürlich zweifellos, aber wir müssen innerhalb der Parameter des Financial Fairplay arbeiten», sagt der Roma-Verantwortliche auf einer Pressekonferenz. Natürlich tun die Klubbosse allerdings alles, um auch grosse Transfers tätigen zu können. Ein solcher war jener von Paulo Dybala, der ablösefrei, aber mit beträchtlichem Handgeld in die italienische Hauptstadt gelockt werden konnte. Pinto betont auf der Pressekonferenz auch, dass er als Portugiese stolz sei, dass er in Rom arbeiten kann und dass es dem Serie A-Klub gelungen ist, einen derart profilierten Trainer wie seinen Landsmann José Mourinho für das Projekt gewonnen zu haben. Er müsse bei seinem Job allerdings vor allem auch die finanzielle Seite des Geschäfts in Betracht ziehen.

  psc       24 November, 2022 15:04
CLOSE