4-4-2
Ex FC St. Gallen News

Zinnbauer Thema in Kiel

Nach dem Abgang von Tim Walter zum VfB Stuttgart sondiert Holstein Kiel eifrig den Trainermarkt. Einer der Optionen soll Joe Zinnbauer sein, der auf rund zwei Jahre in der Super League verweisen kann.

Im Mai 2017 war für Joe Zinnbauer Schluss beim FC St. Gallen. Mit den Espen war der gebürtige Schwandorfer zuvor in eine Negativspirale geraten und aufgrund von fünf Niederlagen am Stück von seinen Aufgaben als Cheftrainer entbunden worden. Seither hat sich nichts Neues ergeben.

Zinnbauer gilt inzwischen als einer der Kandidaten, der bei Holstein Kiel die Nachfolge von dem zum VfB Stuttgart abwandernden Tim Walter antreten könnte. Der “kicker” bringt den ehemaligen FCSG-Trainer zumindest mit den Störchen in Verbindung. Ebenfalls gehandelt wird der einstige Coach des dänischen Erstligisten FC Nordsjaelland, Kasper Hjulmand.

Kieler Sportchef gelassen

An der Förde werden sie langsam ungeduldig, schliesslich ist in Sachen Kaderplanung noch einiges zu erledigen. “Der Trainer ist in diesem Punkt natürlich eine wesentliche Grösse. Es ist aber zunehmend so, dass die sportliche Konzeption beim Verein verortet ist und mit ihr auch die Auswahl der passenden Spielerprofile”, nimmt Sportchef Fabian Wohlgemuth Stellung.

Der 49-jährige Zinnbauer blickt auf insgesamt 316 Pflichtspiele in der Cheftrainer-Position zurück. Neben St. Gallen trainierte er den VfB Oldenburg, Karlsruher SC II sowie jeweils die erste und die zweite Mannschaft des Hamburger SV.

  aoe       6 Juni, 2019 10:07
CLOSE