• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Spieler zum Weinen gebracht News

Israels Trainer Andreas Herzog rastete in der Kabine aus

Israels österreichischem Trainer Andreas Herzog ist der Kragen nach der 2:3-Niederlage bei Slowenien am Montagabend offenbar geplatzt.

Der Treffer zur Niederlage fiel erst in der letzten Minuten. Nach Spielschluss stauchte Andreas Herzog seine Mannen in der Kabine gehörig zusammen, wie israelische Medien berichten. Sogar von einem Flaschenwurf und einem Tisch, der zu Bruch ging, ist die Rede. Angeblich haben mehrere Spieler geweint. Der 51-Jährige soll sie angeschrieben haben: “Ihr seid naiv! Ihr werden nie etwas erreichen!”

Der Technische Direktor Willi Ruttensteiner drohte den Spielern im Anschluss angeblich: “Wenn das an die Öffentlichkeit dringt, wird das nicht gut für Euch sein!”

Beim Interview nach Spielschluss ist zu sehen, wie geladen Herzog noch immer war:

Mit 8 Punkten liegt Israel in der Quali-Gruppe G auf dem zweitletzten Platz. Diese ist aber sehr ausgeglichen und eine Qualifikation für die Endrunde ist nach wie vor möglich. Der israelische Verband soll bereits klargemacht haben, dass Herzog im Amt bleibt.

  psc       10 September, 2019 16:48
CLOSE