• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Legionäre News

Zwei Legionäre treffen, Rüegg auf der Bank

Sonntag ist eigentlich ein Tag zum Entspannen. Nicht für die Schweizer Legionäre, die heute wieder in allen Ecken Europas eingesetzt wurden.

Cedric Itten (Glasgow Rangers): Der gebürtige Basler traf heute erstmals nach seinem Wechsel – und das gleich doppelt! Nach seiner Einwechslung in der 75. Minute brauchte er nur fünf Zeigerumdrehungen, um sehenswert zu treffen. Wiederum fünf Minuten später war erneut zur Stelle! (Beide Treffer im VIDEO) Die Rangers führen nach dem klaren 5:1 in Motherwell das schottische Klassement weiterhin an.

Loris Benito (Girondins Bordeaux): War bei der Nullnummer gegen Nizza einer der besten Spieler seines Teams. Von links hinten zischte Benito ein ums andere Mal nach vorne und bereitete dementsprechend zwei Torschüsse vor. Mit Bordeaux steht er nach fünf Spielen auf Rang 12.

Jonas Omlin (HSC Montpellier): Nach drei Siegen in Folge musste der neue HSC-Goalie erstmals wieder Punkte abgeben – und das ausgerechnet beim Tabellenletzten Dijon (2:2). Omlin hatte unerwartet viel zu tun und konnte sich gleich viermal auszeichnen. Neu bei den Gastgebern war Anthony Racioppi, der erst in dieser Woche nach Dijon wechselte. Er sass aber nur auf der Bank.

Kevin Rüegg (Hellas Verona): Nachdem er in der Vorwoche sein Debüt gegeben hatte, sass der 22-Jährige im Heimspiel gegen Udinese Calcio nur auf der Bank. Immerhin gewann seine Mannschaft mit 1:0 und damit zum zweiten Mal in Folge.

Albian Ajeti (Celtic Glasgow): Pechvogel des Tages! Ajeti knüpfte gegen Hibernian (3:0) nahtlos an seine Tor-Serie an und erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für seine Farben (im VIDEO). Der Nati-Spieler musste wenig später allerdings verletzt vom Platz. Übrigens traf auch der ehemalige Basler Mohamed Elyounoussi.

  aoe       27 September, 2020 17:51
CLOSE