• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Keine Rückkehr geplant News

FCSG liegen noch keine Angebote für Leonidas Stergiou vor

Leonidas Stergiou gehört im Schweizer Klubfussball zu den Shootingstars. Analog dazu ist die Frequenz an Wechselgerüchten unfassbar hoch. Dem FC St. Gallen liegt aber noch keine Offerte für den begehrten Neunationalspieler vor.

Seit vielen Monaten wird Leonidas Stergiou medial mit einem Abgang vom FC St. Gallen in Verbindung gebracht. Gegenüber dem “St.Galler Tagblatt” will Sportchef Alain Sutter zwar nicht garantieren, dass Trainer Peter Zeidler in einigen Wochen noch auf dasselbe Personal setzen kann, was insbesondere auf die Personalie Stergiou abzielt.

Ein konkretes Angebot für Stergiou ist in St. Gallen laut Sutter ohnehin noch nicht eingegangen. Der Kaderplaner macht gleichzeitig deutlich: “Aber wir wissen, dass Leonidas gerne ins Ausland wechseln würde. Und seine Berater in diese Richtung arbeiten.”

AEK Athen, der FC Genau, Olympique Marseille, der FC Valencia – in den vergangenen Wochen und Monaten hatte es unzählige Wechselgerüchte um Stergiou gegeben, der trotz seiner erst 20 Jahre bereits über die Erfahrung von 100 Spielen in der Super League verfügt. Im Juni kam ausserdem sein Debüt in der Nati dazu.

Das Sommertransferfenster hat noch anderthalb Monate geöffnet. Zum Ligaauftakt bei Servette am Sonntag (16.30 Uhr) kann Zeidler jedenfalls auf Stergiou setzen. Fragt sich nur noch wie lange.

  aoe       16 Juli, 2022 12:19
CLOSE