• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schliesst sich der Kreis? News

Exklusiv: FC Chiasso und Raffael – so ist der Plan

Der FC Chiasso hat seit Dienstag einen prominenten Trainingsgast. Der frühere FCZ-Profi und langjährige Bundesliga-Kicker Raffael nimmt in den nächsten Tagen an den Einheiten mit Trainer Baldassare Raineri teil. Ob es sogar zur dauerhaften Rückkehr ins Tessin kommt, wird sich in Kürze weisen.

Die wenigen Trainingskiebitze am Gelände des FC Chiasso reiben sich am Dienstag verwundert die Augen. Tatsächlich, er ist es wirklich: Plötzlich steht dort Raffael, der sich unter die trainierende Menge mischt. Klar, der Haaransatz hat sich inzwischen etwas nach hinten verschoben. Schliesslich ist es schon fast zwei Dekaden her, als der Brasilianer seine Europatour im 8.000-Seelen-Ort begann.

Der Klub aus der südlichsten Grenzgemeinde holte Raffael vor 18 Jahren aus dessen Geburtsheimat nach Europa. Nun schliesst sich der Kreis, zumindest für die nächsten Tage. Der mittlerweile 36 Jahre alte Raffael ist von den Tessinern offiziell als Trainingsgast vorgestellt worden. Zunächst nicht mehr und nicht weniger. Also nichts für Fussballromantiker, die sich in den nächsten Tagen immerhin ein persönliches Bild von Raffaels immer noch vorhandenen Qualitäten machen können.

Raffael und der FC Chiasso – kein Dauerzustand?

Wie 4-4-2.ch aus dem Umfeld des seit über einem Jahr vereinslosen Angreifers erfuhr, ergab sich die Trainingsgelegenheit aus der Bekanntschaft zwischen Raffael und dem Chiasso-Sportchef. Die Teilnahme am Mannschaftstraining ermöglicht es Raffael, sich im Rahmen eines Profibetriebs fit zu halten. Ob es tatsächlich zu einer permanenten Rückkehr kommt, ist offen.

“Ich habe auf jeden Fall noch viel Lust zu spielen und will gern, wenn wir uns einigen, dem Verein, der die Basis meiner Zeit in Europa war, helfen, den Aufstieg zu schaffen. Aber wir warten die Gespräche ab und sehen dann weiter”, sagt Raffael der “Rheinischen Post”.

Von 2003 bis 2005 trug Raffael auch im offiziellen Spielbetrieb das Trikot des FC Chiasso, für den er in 63 Begegnungen starke 30 Tore erzielte. An seiner alten Wirkungsstätte will sich der Goalgetter das nötige Rüstzeug erarbeiten, um zum Ausklang der Karriere eventuell noch mal bei einem grösseren Klub Unterschlupf zu finden – oder doch seine alte Liebe zur sofortigen Rückkehr in die Challenge League zu schiessen.

  aoe       21 September, 2021 22:33
CLOSE