• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Zurzeit ohne Verein News

Timm Klose will weitermachen – in Japan oder in der MLS

Timm Klose steht seit dieser Saison ohne Verein da. Er hält sich in der U21 des FC Basel fit und wartet auf ein passendes Angebot.

Im “SRF”-Podcast “Sykora & Gisler” gibt der 33-Jährige Einblicke in seine aktuelle Situation. Und die ist trotz seiner Vereinslosigkeit nicht ganz so trüb. Einerseits kann er sich in Basel im Training der U21 weiterhin in geordnetem Rahmen, wenn auch ohne Ernstkämpfe, fit halten. Und andererseits wird er von Premier Ligist Norwich City noch bis im kommenden Sommer gezahlt. Bei der Auflösung seines eigentlich noch bis Juni 2022 gültigen Kontrakts im vergangenen Sommer wurde dies so vereinbart. Finanzielle Zwänge kennt Klose also zurzeit nicht.

Klar ist für ihn aber, dass er seine Karriere fortsetzen möchte. Schon vor längerer Zeit habe er sich das Ziel gesetzt, ungefähr bis 35 weiterspielen zu wollen, wenn es der Körper erlaubt.

Wo es für den Innenverteidiger weitergehen könnte, ist noch unklar. Wäre es beim FCB im Sommer nicht zum Besitzerwechsel gekommen, hätte er die Karriere wohl am Rheinknie fortgesetzt. So musste er aber akzeptieren, dass David Degen und Co. andere Pläne hatten. Einen Groll gegen die Klubleitung hegt Klose indes keineswegs. Im Gegenteil: Der Draht zu Degen und auch sonstige Personen im Klub ist eng und so wurde auch die Vereinbarung für seine Trainingsteilnahme bei der U21 gefunden.

Interessant und für manche wohl auch durchaus überraschend ist die Aussage, wo Klose sich vorstellen könnte, künftig zu spielen: Die USA und vor allem Japan stehen ganz oben auf der Liste. Die amerikanische Kultur kennt der frühere Bundesliga- und Premier League-Profi bereits, die japanische fasziniert ihn.

Sollte es zum Comeback kommen, würde Klose übrigens auch einen nochmaligen Einsatz bei der Nati sicherlich nicht ausschlagen. Allerdings betont er, dass die aktuelle Defensive mit Manuel Akanji, Nico Elvedi, Fabian Schär und Co. sehr gut besetzt ist. Trotzdem: “Wenn es der Zufall so will, würde ich sicher gerne nochmal für die Nati spielen.”

  psc       14 Oktober, 2021 16:10
CLOSE