• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweiz vertreten News

YB-CEO Wanja Greuel in Vorstand der Klubvereinigung ECA gewählt

Der Schweizer Klubfussball hat einen wichtigen Erfolg zu verzeichnen: Mit YB-CEO Wanja Greuel wurde ein Schweizer Vertreter in den 24-köpfigen Vorstand der europäischen Klubvereinigung ECA gewählt.

Diese hat massgeblichen Einfluss darauf, in welche Richtung es mit dem europäischen Fussball und insbesondere den internationalen Wettbewerben wie Champions League und Europa League weitergeht. Die Schweiz hat mit Wanja Greuel für den vierjährigen Zyklus 2019-23 einen Vertreter im hochkarätig besetzten Vorstand. Unter anderem sind da auch Josep Maria Bartomeu von Barça, Ed Woodward von Manchester United oder Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund vertreten. Die Mitgliederzahl wurde von 15 auf 24 erhöht. Greuel ist eines von 13 neuen Mitgliedern. Präsidiert wird die ECA wie bisher von Andrea Agnelli. Der Juve-Boss wurde einstimmig wiedergewählt.

Der 41-jährige Wanja Greuel ist bei YB seit Herbst 2016 als CEO beschäftigt. Davor war er bei den Bernern bereits im Verkauf und Marketing tätig.

Greuel sagt zu seiner Wahl in den Vorstand des ECA: “Ich freue mich ausserordentlich über die Wahl und das in mich gesetzte Vertrauen. Sie bedeutet eine Anerkennung für das gestiegene Ansehen des BSC Young Boys in Europa. Ich werde mein Bestes geben und mich aktiv für die Interessen unseres Clubs, unserer Liga und für einen fairen Fussball in Europa einsetzen. Hierbei sind für mich insbesondere die Zukunft der europäischen Wettbewerbe sowie die Solidarität der europäischen Clubs untereinander von elementarer Bedeutung.”

  psc       10 September, 2019 15:38
CLOSE