4-4-2
Vom FC Lugano News

Krasniqi nach Österreich?

Jetmir Krasniqi blieb im bisherigen Saisonverlauf hinter den Erwartungen zurück. Der Aussenverteidiger könnte in den kommenden Wochen Konsequenzen ziehen und einen Vereinswechsel angehen.

Beim FC Lugano lagern sich derzeit einige Problemzonen ein. Beim Klub vom Nordufer des Luganersees stehen im Winter wohl einige Veränderungen an – vor allem in der Kaderzusammenstellung.

Einer, der den FCL den Rücken zudrehen könnte, ist Jetmir Krasniqi. Der Aussenverteidiger spielte sich bislang nicht in die Formation von Fabio Celestini, im Gegenteil: In der Super League steht noch keine einzige Spielminute in Krasniqis Datenbank.

Bedarf in Altach gegeben

Dem “Blick” zufolge steht der 23 Jahre alte Nationalspieler des Kosovo auf der Wunschliste des österreichischen Erstligisten SC Rheindorf Altach. Vertraglich ist Krasniqi noch bis 2020 an Lugano gebunden.

In Altach sind die Optionen auf der rechten defensiven Aussenbahn rar gesät. Lediglich Andreas Lienhart, der mit 32 Jahren nicht mehr der Jüngste ist, befindet sich alternativlos im Repertoire von Trainer Werner Grabherr.

  aoe       8 Dezember, 2018 12:22
CLOSE