4-4-2
Schweizer vom HSV News

CC bestätigt Interesse an Lacroix

Für Léo Lacroix läuft es so gar nicht nach Mass. Beim Hamburger SV nimmt er inzwischen nur noch auf der Ersatzbank Platz. Der FC Sion bestätigt Interesse an dem Nationalspieler.

Das kurze Zwischenhoch ist inzwischen wieder zu einer Zwickmühle mutiert. Drei Spiele in Folge stand Léo Lacroix im November in der Startelf des Hamburger SV, in den nachfolgenden Wochen versauerte der Schweizer Legionär durchgehend auf der Bank.

Dem Vernehmen nach verzichtet der HSV darauf, die für den Sommer vereinbarte Kaufoption zu ziehen. Nachfragen für Lacroix soll es aus der Schweiz, Brasilien, Deutschland und England geben. Aus der Heimat bemüht sich der FC Sion um den Nationalspieler (ein A-Einsatz).

“Ich habe Interesse an ihm”

“Ich habe Interesse an ihm”, erklärt Sion-Präsident Christian Constantin gegenüber dem “Blick”. Es wäre die Wiedervereinigung zwischen dem 26-Jährigen und dem Klub aus dem Wallis. Lacroix hat eine rege Vergangenheit beim FCS.

In Sion wurde der Abwehrspieler zum Profi, lief insgesamt 96-mal für den zweifachen Schweizer Meister auf. 2016 ging es für die Ablöse von drei Millionen Euro zur AS Saint-Étienne, bei der sein Vertrag noch bis 2020 datiert ist. Doch auch dort hat er keine Zukunft mehr…

  aoe       29 Januar, 2019 19:42
CLOSE