• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Bricht St. Gallen auseinander? News

YB-Interesse an Hefti flammt erneut auf

Dem FC St. Gallen droht nach einer starken Saison der Abgang seines nächsten Leistungsträgers. Angeblich signalisiert Meister BSC Young Boys erneut Interesse an Silvan Hefti.

Kehrt mit Silvan Hefti ein echtes Urgestein dem FC St. Gallen den Rücken? Wie das Portal “Transfermarkt” berichtet, signalisiert der BSC Young Boys grosses Interesse am Captain der Espen. Die Bemühungen seitens des Schweizer Meisters sind nicht unbedingt neu.

Erstmals war vor rund eineinhalb Jahren die Rede eines Wechsel, jetzt scheinen die Verbindungen zwischen den Parteien neu aufzuflammen. Hefti blickt mit drei Toren und sieben Vorlagen auf eine starke Saison, die in einem hervorragenden 2. Platz mündete.

Lotomba und Janko verliessen YB

Hefti ist schon seit 2009 für den FCSG tätig und durchlief in der Ostschweiz sämtliche Jugend-Stationen. Der 22-Jährige könnte auf Berner Seite in die Fussstapfen der abgewanderten Jordan Lotomba (OGC Nizza) und Saidy Janko (FC Porto) treten.

St. Gallen droht derweil einen weiteren Leistungsträger zu verlieren. Bisher mussten die Espen bereits Cedric Itten (Glasgow Rangers) und Ermedin Demirovic (SC Freiburg) abgeben. Und bei Hefti könnte der Vizemeister angesichts des 2021 auslaufenden Vertrags am Ende sogar keine andere Möglichkeit als ein Verkauf bleiben.

Heftis Leistungen sollen auch über die Landesgrenze hinaus Begehrlichkeiten wecken. Der russische Topklub Spartak Moskau soll ebenfalls interessiert sein.

  aoe       29 August, 2020 15:44
CLOSE