• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Als Teil der Nati-Delegation News

FCZ-Präsident Canepa entscheidet über Schicksal von Petkovic mit

Die Swiss Football League hat bei der Wahl des Schweizer Nationaltrainers ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Auch FCZ-Präsident Ancillo Canepa ist involviert.

Der Zürcher Klubboss ist Teil der Nati-Delegation der Liga und war auch beim abschliessenden EM-Qualispiel der Schweiz in Gibraltar dabei. Nach der Rückkehr und Landung in Zürich sprach er mit “Blick” unter anderem über die Situation rund um Vladimir Petkovic und einer möglichen Vertragsverlängerung mit dem 56-Jährigen. Canepa betont, dass er mit der Arbeit des Nati-Coaches während dessen bislang gut fünf Jahren im Amt zufrieden ist: “Meine persönliche Meinung ist grundsätzlich klar: Vlado macht einen sehr guten Job”, betont er.

Der FCZ-Boss erklärt, wie er bei der Wahl des Nationaltrainers involviert ist und wie die Planung für die kommenden Wochen aussieht: “Das Komitee der Swiss Football League hat bei der Wahl des Nationaltrainers ein Vorschlagsrecht. Dieser Vorschlag wird dem Vorstand des SFV vorgelegt, der dann endgültig entscheidet. Konkret wird Nati-Direktor Pierluigi Tami mit dem Trainer nächstens das Gespräch suchen. Das Ergebnis dieses Gesprächs werden wir im Komitee besprechen und dann das weitere Vorgehen definieren. Es ist kein Zeitdruck da, aber es ist auch in unserem Interesse, dass man bald Klarheit hat.”

Bis zum 13. Dezember, wenn Petkovic eine Bilanz-Pressekonferenz hält, könnte eine Entscheidung fallen. Zur häufig als mangelhaft bezeichneten Kommunikation des Nati-Trainers gibt sich Canepa bedeckt: “Kommunikation ist in allen Lebenslagen sehr wichtig. Aber auch dazu möchte ich im Moment nicht mehr sagen. Wichtig ist, dass ein Trainer Ergebnisse liefert, die Mannschaft weiterentwickelt und dass er von den Spielern respektiert wird. Und dies trifft bei Petkovic zu.”

  psc       20 November, 2019 12:04
CLOSE