4-4-2
"Durchaus zufrieden" mit Saisonstart News

Trotz starkem YB-Start: David von Ballmoos legt Finger in die Wunde

Der BSC Young Boys ist in die nächste Runde der Qualifikation zur Conference League eingezogen und führt die Super League an. Kein Grund also, um zu meckern, dürfte man meinen. David von Ballmoos verzichtet auf grosse Euphorie.

Raphael Wicky ist gerade mal ein Monat Trainer des BSC Young Boys, und steht schon in den Vereinsgeschichtsbüchern. Wicky ist der erste Trainer, der seine ersten vier Spiele in allen Wettbewerben gewinnen und dabei alle Partien ohne ein einziges Gegentor gestalten konnte.

Die Super League führt YB nach zwei Siegen an, in der Conference League stehen die Berner in der 3. Runde zur Qualifikation für die Gruppenphase. Goalie David von Ballmoos findet beim «SRF» trotzdem Dinge, die nicht gut gelaufen sind: «Manchmal haben wir den Rhythmus verloren und uns das Leben selbst schwer gemacht mit einfachen Ballverlusten und Trägheit im Aufbau.»

Von Ballmoos ist dennoch überzeugt davon, dass er und sein Team hervorragend in die neue Saison gestartet sind. Dem Ganzen kann er also auch etwas Positives abgewinnen: «Es macht unglaublich Spass. Wir können mit dem Saisonstart durchaus zufrieden sein.» «Durchaus» zeugt zwar nicht von grosser Euphorie, von Ballmoos sollte aber begeistert sein.

Für YB geht es am Sonntag (16.30 Uhr) in der Super League mit dem Heimspiel gegen den Grasshopper Club Zürich weiter. Am darauffolgenden Donnerstag (18 Uhr) geht die Reise nach Finnland, wo KuPS zum Hinspiel in der Conference League wartet.

  aoe       30 Juli, 2022 12:14
CLOSE