4-4-2
Angebote werden geprüft News

Der vereinslose Shkelzen Gashi äussert sich zur Zukunft

Seit knapp zwei Wochen ist Shkelzen Gashi vereinslos: Die Colorado Rapids warfen ihn wegen einem Überangebot an Ausländern raus. Jetzt äussert sich der Ex-Super League-Profi zu seiner Zukunft.

Der 30-jährige Torjäger ist nach drei Jahren bei den Rapids auf Klubsuche. Diese kann er einigermassen entspannt angehen. Gemäss Regelwerk der MLS erhält er nämlich trotz seines Rauswurfs noch bis Jahresende Geld von seinem Ex-Verein aus Colorado, wo der Vertrag noch bis Dezember 2019 gelaufen wäre. 530’000 Dollar sollen es bis Jahresende sein. Falls Gashi bei einem anderen MLS-Klub unterzeichnet, würde dieser einen Teil des Lohns übernehmen.

Gemäss “Blick” gibt es gleich mehrere Interessenten aus Nordamerika. Trotz Verletzungsproblemen in den letzten Jahren könnte Gashi die Karriere also in der MLS fortsetzen, zumal ihm die Menschen und das Leben in den USA gemäss eigener Aussage sehr gefällt.

Allzu konkret wird der Ex-FCB-Stürmer bezüglich seiner Zukunftsplanungen indes nicht: “Ich bin offen und gespannt darauf, was kommt. Die Angebote werden geprüft und wenn das Paket stimmt, beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Mit 30 ist man als Stürmer noch im besten Fussballalter.”

Möglich ist nach Aussage seines Beraters auch eine Rückkehr in die Schweiz, falls sich bis im Sommer nichts anderes ergibt. Gashis Torquote in der Super League war sogar noch besser als später in der MLS.

  psc       14 März, 2019 17:13
CLOSE