• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Von der FIFA organisiert News

Die europäische Superliga soll kommen – das ist die Idee

Europäische Topklubs stehen offenbar in Verhandlungen für die Gründung einer neuen “European Premier League”, die von der FIFA veranstaltet wird.

Laut “Sky Sports” sind mehr als ein Dutzend Klubs in konkreten Gesprächen. Darunter solche aus England, Italien, Spanien, Deutschland und Frankreich. Bereits 2022 könnte die neue Liga an den Start gehen. Die FIFA will 18 namhafte Vereine vereinen. Die Liga soll dann während der regulären Saison ausgetragen werden. Der Wettbewerb wäre somit ein Konkurrent sowohl für nationale Ligen wie auch insbesondere für die Champions League, die von der UEFA veranstaltet wird.

Angeblich soll nach Abschluss einer regulären Saison ein K.o.-Finalturnier der besten Mannschaften stattfinden. Gelockt werden die Topklubs mit der Aussicht auf hohe Einnahmen: Von insgesamt 6 Milliarden US-Dollar ist die Rede. Alleine die Teilnahme an diesem Wettbewerb soll den Klubs sehr viel Geld in die Kassen spülen, was zweifellos das wichtigste Lockmittel ist

Noch sei nichts spruchreif, Verträge wurden demnach noch keine unterschrieben. Dies könnte sich aber angeblich bereits bis Ende dieses Monats ändern. Aus der Premier League gelten insbesondere Liverpool und ManUtd als mögliche Teilnehmer, auch Arsenal, Chelsea, Manchester City und Tottenham werden als potentielle Kandidaten genannt.

Das Szenario einer Superliga ist nicht neu. FIFA-Präsident Gianni Infantino gilt als Befürworter bzw. Treiber der Idee. Weder die Vereine noch die Verbände kommentieren die Berichte bislang.

  psc       20 Oktober, 2020 15:32
CLOSE