4-4-2
Zu kostspielig News

Rabiot ist bei den Bayern kein Thema mehr

Der FC Bayern wendet sich von Spielmacher Adrien Rabiot ab. Der französische Mittelfeldspieler ist den Münchnern zu teuer.

Zwar ist der 23-Jährige im Sommer ablösefrei zu haben, das Gesamtpaket ist den Münchnern gemäss “kicker” aber dennoch zu teuer. Das geforderte Gehalt soll sich auf 7 bis 9 Mio. Euro pro Jahr beziffern. Diesen “Preis” ist man in München für Rabiot nicht bereit zu zahlen.

Die Mittelfeldzentrale ist bei den Münchnern ohnehin weiter stark besetzt. Eine namhafte Verstärkung im Sommer ist aber möglich. Rabiot wird sie nicht heissen. Auch ein Wechsel des PSG-Profis zu Barça ist nicht in Stein gemeisselt. Angeblich hat sich seine Mutter, die die Verhandlungen führt, im Vertragspoker mit Zusatzforderungen unbeliebt gemacht.

  psc       14 Februar, 2019 11:50
CLOSE