• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Entscheidung gegen Saisonende News

Exklusiv | Zukunft von Michael Lang: Werder wartet noch ab

Vor Kurzem noch schwor Florian Kohfeldt seine Mannschaft während eines Kurztrainingslager in Leipzig auf den harten Abstiegskampf ein. Michael Lang blieb der Arbeitsgruppe fern – ein deutliches Zeichen sollte man meinen. Zugeschlagen ist die Tür für den Schweizer aber weiterhin nicht, wie uns Sportvorstand Frank Baumann mitteilt.

Florian Kohfeldts Vorgehen war eigentlich als klarer Fingerzeig zu verstehen. Im kürzlich anberaumten Motivationscamp fand der Chef-Übungsleiter von Werder Bremen keinen Platz mehr für Michael Lang – obwohl dieser von seiner im Wintertrainingslager auf Mallorca erlittenen Muskelverletzung vollkommen gesundet war.

“Bei Micha war es eine Entscheidung sportlicher Art”, hatte Kohfeldt auf die Massnahme eine lakonische, hinsichtlich Langs längerfristiger Zukunft aber wohl deutliche Erklärung gefunden. “Es hat keine Folgen für Michael und er trainiert natürlich weiter mit der Bundesliga-Mannschaft”, stellt Werders Sportchef Frank Baumann auf 4-4-2.ch-Nachfrage nun klar.

Verunfallte Auftritte im Dezember

Mit der Entwicklung, die Lang innert kurzer Zeit am Osterdeich verzeichnet hatte, zeigt sich der Bremer Manager mehr als zufrieden: “Er hat uns nach seiner Verpflichtung direkt sehr geholfen.” Dann kommt Baumann allerdings auf die beiden “undankbaren” Partien beim FC Bayern (1:6) und dem Heimspiel gegen Mainz 05 (0:5) zu sprechen, als die “komplette Mannschaft verunsichert” gewesen sei.

Durch die Verletzung des auf der rechten Defensivseite arrivierten Theodor Gebre Selassie hatte sich für Lang die Gelegenheit ergeben, trotz der Totalausfälle in München und gegen Mainz noch mal aufzuzeigen, welche Bedeutung der 29-Jährige im Kampf um den Erhalt der Bundesliga-Klasse einnehmen kann.

“Dann hat sich Michael leider im Trainingslager eine Verletzungen zugezogen und ist anschliessend einige Wochen ausgefallen”, drückt Baumann nach. Wohl wissend, dass Lang bei Spielfähigkeit seine Chance erhalten hätte, sich aufs Neue in den Fokus zu spielen.

Werder hält Kaufoption

Bis Saisonende ist die Ausleihe des gebürtigen St. Gallers datiert. Beim Stammklub Borussia Mönchengladbach ist Langs Arbeitsvertrag dagegen noch bis 2022 angelegt. Für 1,2 Millionen Euro kann der SV Werder den 31-fachen Schweizer Nationalspieler auf permanenter Basis an sich binden.

Eine Entscheidung darüber ist nach 4-4-2.ch-Informationen noch nicht gefallen. Baumann bestätigt: “Die Entscheidung ist noch offen und wird erst Ende der Saison getroffen.” Beim 0:2 gegen Borussia Dortmund wurde Lang zumindest wieder für das Bremer Spieltagsaufgebot nominiert. Zum Einsatz kam er allerdings nicht.

  aoe       23 Februar, 2020 19:23
CLOSE