• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Niederlage im Achtelfinal News

Forsberg schiesst, Akanji fälscht ab, Schweiz ist raus

Die Schweizer Nationalmannschaft scheidet im Achtelfinal der Fussball-Weltmeisterschaft in Russland aus. Die Mannschaft von Cheftrainer Vladimir Petkovic unterlag Schweden knapp mit 0:1.

Vor der Partie gegen die schwedische Auswahl stellte Vladimir Petkovic auf gleich vier Positionen um. Die beiden gelbgesperrten Fabian Schär und Stephan Lichtsteiner wurden durch Johan Djourou und Michael Lang ersetzt. In der alleinigen Sturmspitze musste Mario Gavranovic dem Bundesliga-Legionär Josip Drmic weichen. Überdies kehrte Steven Zuber nach überstandener Blessur auf die linke Aussenbahn zurück.

Die Partie wurde vor allem in der Anfangspahse auf keinem hohen Niveau geführt. In der Offensive kam bei der Nati nicht viel zusammen, im Gegenzug stand Schweden sicher. Erst nach rund einer halben Stunde gab es die erste ernsthafte Gelegenheit des Spiels, als Marcus Berg am stark reagierenden Yann Sommer scheiterte.

Im Anschluss an die Berg-Chance nahm die Partie Fahrt auf. Blerim Džemaili vergab auf Schweizer Seite nach starker Vorarbeit durch Zuber. Bei den Drei Kronen versagte der Hamburger Albin Ekdal freistehend aus sechs Metern, in dem er den Ball einige Meter über das Sommer-Gehäuse drosch.

Akanji im Pech

Beide Teams kamen zunächst unverändert aus der Kabine. In den Anfangsminuten der zweiten Hälfte waren vor allem Eckbälle gefragt, die aber nichts einbrachten. Valon Behrami hatte hingegen Glück, dass er nicht vorzeitig mit Gelb-Rot vom Platz gehen musste. Ein durch Manuel Akanji abgefälschter Schuss von Emil Forsberg landete in der 66. Minute schliesslich unhaltbar für Goalie Sommer in den Schweizer Maschen.

Kurz darauf reagierte Petkovic und brachte Breel Embolo und Haris Seferović in die Partie. Insbesondere der Schalker machte nach vorn viel Dampf, blieb am Ende aber ohne Fortune. Bei einem Konter kurz vor dem Schlusspfiff holte Michael Lang seinen Gegenspieler Martin Olsson von den Beinen und sah die Rote Karte. Der Schiedsrichter entschied erst auf Penalty, die Entscheidung wurde dann aber mittels Videobeweis zurückgenommen. Der Freistoss brachte Schweden nichts mehr ein – kurz darauf erfolgte der Abpfiff.

  aoe       3 Juli, 2018 18:05
CLOSE