• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Bei AEK Athen News

So gefällt es Nati-Star Steven Zuber in Griechenland

Steven Zuber ist nach einer überragenden Europameisterschaft in diesem Sommer eher überraschend nach Griechenland gewechselt. Dort fühlt er sich bereits pudelwohl.

Tatsächlich hat der 30-Jährige auf dem Platz sofort Anschluss gefunden. In seinen ersten sechs Spielen für den neuen Klub AEK Athen sind dem Flügelflitzer bereits drei Treffer geglückt. Auch das Leben in der griechischen Metropole gefällt ihm, wie er “Blick” erzählt: “Der Fussball steht in Griechenland an erster Stelle. Es gibt kaum etwas Grösseres dort. Fussball ist omnipräsent, die Leute sind fussballverrückt.” Zuber führt aus, dass er schon nach sehr kurzer Zeit auf der Strasse erkannt worden sei.

Der formstarke Angreifer, der zurzeit alleine in einer Wohnung in Athen lebt, ist mit der Gesamtsituation rundum zufrieden: “Ich bin 30 und spiele meine 13. Profi-Saison. Da kann ich auch mal stolz auf mich selbst sein und dankbar für das, was ich erreicht habe. Ich habe meinen Kindheitstraum erfüllen können.”

Die Aufklärung, weshalb Zuber nach einer ganz starken EM nicht zu einem grösseren Klub in eine Topliga gewechselt ist, liefert Berater Milos Malenovic bei “blue”: “Steven hatte ein Preisschild von mehreren Millionen, weil er eine so gute EM gespielt hat.” Die grösseren Klubs seien jedoch nur an einer Ausleihe interessiert gewesen, was man zunächst nicht wollte. Am Ende machte AEK das Rennen. Dorthin ist er nun ebenfalls “nur” ausgeliehen. Zuber steht bei Eintracht Frankfurt grundsätzlich noch bis 2023 unter Vertrag.

  psc       8 Oktober, 2021 10:49
CLOSE