• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Zuletzt in Basel News

Bundesliga-Duo wirbt um Zambrano

Diese Meldung wird beim FC Basel gar nicht gut ankommen: Wie in Peru berichtet wird, schalten sich gleich drei deutsche Klubs ins Werben um Carlos Zambrano ein. Überdies würde der Innenverteidiger nur allzu gerne wieder in der Bundesliga spielen.

Wäre Carlos Zambrano in der vorigen Saison nicht dermassen lange an muskulären Verletzungen erkrankt gewesen, wäre ihm beim FC Basel mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Stammplatz zugefallen. Infolgedessen stehen gerade mal sieben Partien in der Super League auf dem Tacho, sechsmal war er Mitglied der Startelf.

Die Bebbi hätten Zambrano nach einem Jahr auf Leihbasis gerne fest unter Vertrag genommen, haben im Werben um den beinharten Verteidiger aber denkbar schlechte Karten. “Es wäre schön, in die Bundesliga zurückzukehren. Ja, ich würde es lieben. Ich bin 30 Jahre alt. Ich kenne die Liga, ich spreche die Sprache”, sagt Zambrano der “El Comercio”. “Mein Berater kümmert sich. Ich habe zwei Angebote von Klubs in Deutschland. Wir müssen uns wirtschaftlich einigen.”

HSV mit bestem Angebot

“Libero” spinnt das Netz noch ein bisschen weiter und sagt den beiden Bundesligisten Werder Bremen und dem 1. FC Köln Interesse nach. Favorit auf die Verpflichtung sei jedoch Zweitligist Hamburger SV, der Zambrano ein lukratives Angebot unterbreitet habe.

Zwei Fakten scheinen in der Causa Zambrano entschieden: Seine Zukunft sieht der Nationalspieler weder in Basel noch bei Dynamo Kiew. Bei letztgenanntem Klub steht er zwar noch bis Ende 2021 unter Vertrag. Doch der Peruaner betonte stets, sich in Kiew nicht wohlzufühlen.

  aoe       23 Juli, 2019 13:20
CLOSE