• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Luzern geht leer aus News

Kein Transfer: Valentin Stocker verlängert beim FC Basel

Der FC Luzern hat sich zuletzt um eine Rückholaktion von Valentin Stocker bemüht. Der Captain des FC Basel hat aber andere Pläne.

Wie die Bebbi am Dienstagnachmittag mitteilen, verlängert der 31-jährige Mittelfeldspieler seinen Vertrag in Basel um zwei zusätzliche Jahre bis Sommer 2023. “Die Farben dieses Clubs zu tragen bedeutet mir unglaublich viel. Ich fühle mich geehrt, Captain dieser Mannschaft zu sein und ich bin mir sicher, dass wir auch in Zukunft gemeinsam Grossartiges erreichen können”, sagt Valentin Stocker nach seiner Unterschrift unter den neuen Vertrag.

Der 36-malige Schweizer Nationalspieler wechselte bereits mit 16 Jahren vom SC Kriens in die Nachwuchsabteilung des FCB. 2007 feierte er sein Super League-Debüt. Nach dreieinhalb Jahren in der Bundesliga bei Hertha BSC kehrte Stocker 2018 nach Basel zurück und ist dort unumstrittener Leistungsträger. Dies soll er auch in den kommenden Jahren bleiben.

“Valentin hat ein rotblaues Herz, er ist der Captain dieser Mannschaft und ein Leader auf dem Platz. Ich freue mich sehr, dass uns mit ihm ein weiterer Spieler erhalten bleibt, der eine langjährige, tiefe Verbundenheit zum Club hat”, sagt FCB-Klubpräsident Bernhard Burgener.

Stocker betont: “Ich fühle mich sehr wohl beim FC Basel und spüre das Vertrauen des Vereins sowie des Trainers. Der FCB ist mein Herzensverein, der Verein mit dem ich wahnsinnig schöne Momente erleben durfte und darum bin ich auch überglücklich, dass ich nun vorzeitig zwei weitere Jahre verlängern durfte.”

Zuletzt hat sich Luzerns Sportchef Remo Meyer Medienberichten zufolge um ein Stocker-Engagement bemüht. Dieses kommt aber vorderhand nicht zustande.

  psc       15 September, 2020 14:46
CLOSE