• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Schweizer Legionäre News

Kobel verletzt, Decarli vergibt

Am heutigen Samstag drehten die Schweizer Legionäre wieder ihre Runden auf den Fussballplätzen Europas. Wie gewohnt, gibt es hier die Leistungsübersicht.

Michael Frey (1. FC Nürnberg): Er rackert und rackert und rackert, heute sprang gegen den KSC (1:1) aber wieder nur ein Punkt raus. Der Club steht in der 2. Bundesliga auf einem enttäuschenden 10. Platz, was aber sicher nicht an den bisherigen Leistungen des Schweizer Angreifers liegt.

Saulo Decarli (VfL Bochum): Hängt mit Bochum weiter im Tabellenkeller fest. Auswärts gegen Sandhausen war nicht mehr drin als ein 1:1, der VfL bleibt in dieser Saison also weiterhin ohne Sieg. Decarli hätte sich erstmals in die Torschützenliste eintragen müssen! In der ersten Aktion des Spiels brachte er es allerdings fertig, den Ball aus rund drei Metern nicht im Tor unterzubringen.

Gregor Kobel (VfB Stuttgart): Für den Junioren-Nationalgoalie war es ein Tag, der Nachwehen verursachen könnte. Im Heimspiel gegen Fürth (2:0) war für Kobel schon nach rund 20 Minuten Schluss. Infolge eines Zusammenpralls musste die Hoffenheim-Leihgabe von zwei Betreuern gestützt vom Feld gebracht werden.

Ezgjan Alioski (Leeds United): Patzte mit seinem Team und kam nicht über ein 1:1 gegen Derby County hinaus. Immerhin stand er seinen Mann und hatte einige gute Aktionen nach vorn. Letztlich nützte das aber nichts.

Urs Fischer (Union Berlin): Zweite Niederlage in Folge für den Aufsteiger, in Leverkusen unterlagen Fischer und Co. mit 0:2. Vor allen Dingen in der Offensive präsentierten sich die Berliner äusserst harmlos. Der FCU rutschte auf den 14. Platz der Bundesliga-Tabelle ab.

FC Augsburg: Beim Auswärtsspiel in Freiburg (1:1) standen beim FCA sowohl Stephan Lichtsteiner als auch Ruben Vargas auf dem Platz – das Schweizer Duo blieb dort auch bis zum Schluss. Lichtsteiner, der nach seiner Sperre zurückkehrte, beschränkte sich meist auf das Verteidigen. Der ehemalige Luzerner Vargas konnte auf der linken Offensivaussenbahn nur bedingt Akzente setzen.

Josip Drmic (Norwich City): Sein dritter Einsatz in Serie, doch der Nati-Stürmer kam wieder nur von der Bank. Eine Viertelstunde durfte Drmic in Burnley (0:2) ran. Für einen Torschuss hatte es in der Kürze der Zeit nicht gereicht.

  aoe       21 September, 2019 18:25
CLOSE