4-4-2
Schweizer Legionäre News

Sorgen um zwei Nati-Stars, Silvan Widmer trifft bei Debakel

An diesem Samstag waren wieder einige Schweizer Legionäre auf den Fussballplätzen Europas unterwegs. Hier gibt es wie gewohnt die Übersicht zu den Leistungen unserer Schlachtenbummler.

Manuel Akanji (Manchester City): Durch das 1:0 gegen Leicester übernahmen Manuel Akanji und Co. zwar vorübergehend die Tabellenführung in der Premier League. Aus Schweizer Sicht kam diese allerdings teuer zu stehen. Eine Viertelstunde vor Spielschluss musste Akanji mutmasslich mit einer Muskelverletzung am linken Oberschenkel ausgewechselt werden. Die genaue Diagnose steht noch aus.

Fabian Schär (Newcastle United): Der Innenverteidiger und seine Mannschaft steigen in der Tabelle weiter nach oben. Nach dem klaren 4:0-Erfolg gegen Aston Villa kletterten Fabian Schär und seine Kollegen vorübergehend auf den 3. Tabellenplatz. Schär spielte ohne Fehler durch.

FC Bayern – Mainz 05 6:2 (3:1)

Was für ein Futter! Mainz geht mit 2:6 beim FC Bayern unter. Mittendrin waren mit Silvan Widmer und Edimilson Fernandes zwei Legionäre, für die der Nachmittag einen unterschiedlichen Verlauf nahm. Widmer erzielte kurz vor Pausenpfiff nach einer Ecke per Kopf den 1:3-Anschluss (Tor hier im VIDEO). Er war auch mit Abstand der beste Mainzer Spieler. Fernandes war gegen den Münchner Sturm auf seiner Seite teilweise überfordert und sah schon nach einer halben Stunde die Gelbe Karte. Rund 20 Minuten vor Schluss wurde er erlöst.

Ruben Vargas (FC Augsburg): Die zweite schlechte Nachricht für die Nati! Ruben Vargas war im Spiel in Stuttgart, das auch noch mit 1:2 verloren ging, nach nicht mal einer halben Stunde verletzungsbedingt ausgewechselt worden. Der Flügelstürmer konnte nach einem Zusammenprall mit einem Mitspieler und der daraus resultierenden Fussverletzung nicht mehr weitermachen.

Kwadwo Duah (1. FC Nürnberg): Holte mit dem Club ein 0:0-Remis in Kaiserslautern. Kwadwo Duah war dabei kaum am Ball und hatte sich aufgrund der unfassbar harmlosen fränkischen Offensive nie in Szene setzen können. Kurz nach der Halbzeit nahm ihn sein Trainer vom Platz.

  aoe       29 Oktober, 2022 17:50
CLOSE