• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Auf eigenen Wunsch hin News

Fix: Ralf Rangnick hat Vertrag bei Red Bull aufgelöst

Nun ist es amtlich: Ralf Rangnick verlässt den Red Bull-Konzern nach insgesamt acht Jahren. Der Vertrag des 62-Jährigen wurde auf dessen Wunsch hin aufgelöst.

Zuletzt war Rangnick noch als “Head of Sport und Development Soccer” tätig. Diese Funktion übt er nun aber nicht mehr aus. Der frühere Trainer und Sportdirektor verlässt die Roten Bullen – ohne Groll. Vielmehr sieht er seinen Auftrag erfüllt. Die Abteilungen in New York und Brasilien hatte er in den vergangenen Jahren aufgebaut und auf den Weg gebracht.

Rangnick sagt: “Für mich ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, meine Tätigkeit bei Red Bull zu beenden. Ich möchte mich bei allen Mitarbeitern und speziell bei Dietrich Mateschitz für die Unterstützung und das Vertrauen bedanken. Er hat mir die Möglichkeit gegeben, hier über all die Jahre etwas Einzigartiges aufzubauen. Red Bull Soccer steht heute für eine höchst erfolgreiche Organisation, die rund um den Globus sehr gut aufgestellt ist.“

Und weiter: “Hierzu einen Beitrag geleistet zu haben, war mir eine grosse Ehre und erfüllt mich mit Stolz. Ich wünsche Red Bull für die Zukunft weiterhin alles Gute.”

Rangnick sucht eine neue Herausforderung. Zuletzt schien es, dass er diese beim AC Mailand findet. Die Rossoneri entschieden sich letztlich aber doch gegen ihn und vertrauen weiterhin auf Trainer Stefano Pioli. Vorerst wird er sich vermehrt mit der Arbeit in seiner eigenen Stiftung auseinandersetzen.

  psc       31 Juli, 2020 14:15
CLOSE