• Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
  • Team logo
4-4-2
Brasilianer "frei" News

Neymar aus dem Schneider: Keine Vergewaltigungsanklage

Brasiliens Justiz hat die Vergewaltigungsanzeige gegen Neymar vorerst ad acta gelegt.

Die zuständige Staatsanwältin hat erklärt, dass es gegen den PSG-Stürmer keine Anklage wegen einer Vergewaltigung geben wird. “Wir haben uns zur Archivierung des Prozesses entschlossen, weil es keine ausreichenden Beweise gibt”, sagte Flavia Merlini auf einer Pressekonferenz. Die Richterin Ana Paula Gomes folgte kurze Zeit später dem Antrag. Ein endgültiger Freispruch für Neymar ist es jedoch nicht. “Es besteht weiter die Möglichkeit, die Untersuchung neu zu eröffnen”, so Merlini, die gleichzeitig bestätigte “Aufgrund des vom Opfer präsentierten medizinischen Gutachtens lag unseres Erachtens nach keine Verletzung vor, die eine Vergewaltigung belegt.”

Die 26-jährige Najila Trindade bezichtigte den brasilianischen Nationalspieler zuvor der Vergewaltigung. Sie hatte aber versprochene Beweise, darunter der Mitschnitt eines Gesprächs, nicht vorgelegt. Ende Mai hatte sie nach einer Liebesnacht in einem Luxushotel in Paris Anzeige wegen Vergewaltigung erstattet.

“Was hinter vier Wänden passiert, können wir unmöglich wissen. Da steht ihr Wort gegen das seinige. Und die Beweise waren für eine Anklage nicht ausreichend”, erklärte die Staatsanwältin weiter.

  psc       9 August, 2019 10:11
CLOSE