4-4-2
"Nichts Wildes" News

Mehmedi klärt über Verletzung auf

Für das anstehende Finalturnier der UEFA Nations League musste Admir Mehmedi dem Schweizer Verband eine Absage erteilen. Allzu schlimm ist die Blessur aber nicht, wie er selbst sagt.

Die Schweizer Nationalmannschaft trifft am 5. Juni (20.45 Uhr) im Halbfinale der UEFA Nations League auf die Auswahl Portugals. Vladimir Petkovic muss unter anderem auf Admir Mehmedi verzichten, der verletzungsbedingt ausscheidet.

“Ich habe Oberschenkelprobleme, es ist nichts Wildes”, betreibt der Offensivmann gegenüber der “Wolfsburger Allgemeine” Aufklärungsarbeit. “Ich wäre beim Final Four auch dabei gewesen, das hatte mir der Trainer (Vladimir Petkovic; Anm. d. Red.) gesagt.”

“Es ist nichts Schlimmes”

Am letzten Spieltag, es war die Partie gegen den FC Augsburg (8:1,) musste Mehmedi aufgrund genannter Verletzung frühzeitig vom Feld. “Wie gesagt, es ist nichts Schlimmes. Ich denke, dass ich, Stand jetzt, am 30. Juni beim Trainingsstart dabei sein kann”, erklärt er.

Der Start in die neue Saison beim VfL Wolfsburg dürfte somit nicht in Gefahr sein. Im Anschluss beziehen die Wölfe im österreichischen Schladming ihr Sommertrainingslager (19. bis 27. Juli).

  aoe       1 Juni, 2019 16:21
CLOSE